Tipp!
Tatort Internet
vom Markt & Technik Verlag

Das Handbuch gegen Rufschädigung, Betrug und Beleidigung im Netz. Geballte Informationen, Tipps und Tricks auf über 400 Seiten. Schützen Sie sich, Ihre Kinder, Ihre Firma und Ihr geistiges Eigentum im Internet.

400 Seiten

ab 16,- Euro
jetzt bestellen

Die Opfer

Finanzieller Schaden

Betrug bei eBay

Halten Sie sich unbedingt an die Ratschläge, die wir Ihnen in diesem Kapitel geben. Vermeiden Sie es, insbesondere in den letzten Auktionsminuten, hektisch oder gierig zu werden. Informieren Sie sich über den Artikel und den Verkäufer schon Tage vorher und machen Sie von den eBay-Funktionen »Frage an den Verkäufer« und »Diesen Artikel beobachten« Gebrauch.

  • Lesen Sie das Auktionsangebot Zeile für Zeile aufmerksam durch. Oft verstecken unseriöse Verkäufer nämlich Mängel des Produkts in ellenlangen Beschreibungen. Im Nachhinein berufen sie sich dann auf die Beschreibung des Artikels, in der alles »schwarz auf weiß« steht. Achten Sie dabei insbesondere auf die Höhe der Versandkosten. Lesen Sie den Text unbedingt bis zum Schluss durch. Oft verbirgt sich dort nämlich die Wahrheit mit Zusätzen wie »nicht funktionstüchtig« oder »mit leichten Schönheitsfehlern«.
  • Benutzen Sie bei größeren Beträgen immer den eBay Treuhandservice. Akzeptieren Sie niemals andere Treuhänder.
  • Achten Sie bei Bildern auf kleine Zusätze wie »Produkt kann von Bild abweichen«, »Abbildung ähnlich«, »Größe kann variieren« etc.
  • Auch der Zusatz »Originalversion« ist in manchen Zusammenhängen verdächtig. Mit einer Originalversion einer asiatischen DVD werden Sie nicht viel Freude haben, wenn der Originalton japanisch und der Untertitel koreanisch ist.
  • Überprüfen Sie, ob die Firma, von der Sie etwas kaufen möchten, einen Eintrag im Telefonbuch hat. Keine Firma, die es auf schnelle Abzocke abgesehen hat, wird im normalen Telefonbuch der Telekom zu finden sein. Bei größeren Summen rentieren sich die paar Minuten für die Recherche sicherlich.
  • Es kann ebenfalls nicht schaden, bei der Firma, mit der man ein Geschäft tätigen möchte, anzurufen.
  • Werden Sie misstrauisch, wenn man einem Händler »die Türen einrennt « und wegen atemberaubend günstiger Preise enorm viele Auktionen gleichzeitig laufen. Betrüger legen es oftmals nach einer kurzen Zeitspanne, in der Sie seriös agieren, auf einen »großen Coup« an.
  • Treibt jemand den Preis in die Höhe? Wenn von einem Verkäufer mehrere Auktionen gleichzeitig laufen, vergewissern Sie sich, ob dort nicht ein Username öfters auftaucht. Überprüfen Sie dabei nicht nur den Höchstbietenden, sondern auch die überbotenen Mitbieter. Klicken Sie dazu unter »Übersicht« auf die Anzahl der Gebote. Sie sehen dort den Verlauf der gesamten Auktion. Taucht ein Name sehr oft auf und bietet er auch noch auf völlig unterschiedliche Produkte, ist Vorsicht geboten.